Startseite Anfahrt Kontakt Datenschutz
Startseite
Hap-Ki-Do im Post-Sportverein Bochum e.V.

Wissenswertes über Hap-Ki-Do

 

Übersicht

Was ist Hap-Ki-Do?

Was bedeutet der Name Hap-Ki-Do?

Was sind die Prinzipien des Hap-Ki-Do?

Hap-Ki-Do ist jung?

 

Wesen und Ziel des Hap-Ki-Do

Hap-Ki-Do ist die Koreanische Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung.

Hap-Ki-Do lehrt dabei, durch Kreis, Fluss und Einwirkung die Kraft des Gegners auszunutzen und in seine Schwäche zu verwandeln.

Das Wesen der Hap-Ki-Do-Techniken liegt in der Verteidigung und nicht im Angriff. Es ist eine "Selbstverteidigung", bei der die Verteidigungsstellungen dominieren und dem Verteidiger eine größtmögliche Sicherheit garantieren.

Der fortgeschrittene Schüler lernt auch "Angriffstechniken", die aber auch am vorteilhaftesten sind, wenn der Gegner seinen Angriff schon begonnen hat.

Ziel des Hap-Ki-Do ist es, mit möglichst geringern Kraftaufwand den Gegner "human" abzuwehren.

Eine kurze Übersicht zur Bedeutung

Hap bedeutet "zusammen", d.h. die Harmonie aus Körper und Geist, das heißt, dass ein Mensch alles erreichen kann, wenn sich Körper und Geist in einem harmonischen Einklang befinden
Ki bedeutet geistige und körperliche Kraft und Konzentration, sie resultiert aus der Konzentration, die sich in Form und Energie auf den Körper überträgt
Do bedeutet "der Weg des Lebens" oder "die Technik der Lehrmethode", Ziel des Trainings ist nicht der Sieg beim Wettkampf, sondern das Streben nach Vervollkommnung von Körper und Geist

Hap-Ki-Do bedeutet also die Harmonie aus Körper und Geist. Dem Schüler wird beigebracht, sich beherrscht zu verhalten und nicht aus Angst aggressiv zu reagieren.

"Aus Unsicherheit entsteht Angst,
aus Angst entsteht Aggression,
aus Aggression entsteht Gewalt."

(Meister Kim, sinngemäß widergegeben)

Die Prinzipien des Hap-Ki-Do

Kreis

Die Kraft des Gegners nicht gerade abfangen oder blockieren, sondern in Kreisform umleiten, d.h. Ausweichen. Beispiel: Stürzen wir, so versuchen wir eine "runde" Haltung beim Fallen einzunehmen.

Fluss

Die kreisförmige Bewegung weiterführen, da ein Stoppen oder Blockieren dem Gegner einen neuen Angriffspunkt bieten würde. Dabei wird die eigene Kraft zusammen geführt und auf den schwachen Punkt des Gegner konzentriert.

Einwirkung

Zusammenwirken von Körper, Gefühl, Geist und Verstand. Die gesamte Aufmerksamkeit ist auf den Gegner ausgerichtet.

 

Zurück zum Seitenanfang